Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Gräfin-Monika-Schule nimmt Publikum mit auf eine Reise ins Weltall

Mit einer begeisternden Aufführung des Musicals „Leben im All“ haben die Schülerinnen und Schüler der Gräfin-Monika-Schule Scheer in der Stadthalle das Publikum fasziniert und bestens unterhalten. Der kleine Jonathan und sein „Opa“ machten sich auf eine Zeitreise in die ersten Jahre des Universums. Im Weltall ging es damals noch drunter und drüber (Jonathan: „Schlimmer als in meinem Zimmer, Opa?“).

Das Publikum in der bis auf den letzten Platz besetzten Stadthalle erlebte, wie die Planeten von frechen Sternschnuppen geärgert und vom bösen schwarzen Loch geplagt wurden. Der rasend schnelle Komet XXL und der uralte Stern „Opa Galaxos“ waren absolute Sympathieträger des Stückes und am Ende gelang es der Gemeinschaft der ganzen Himmelskörper, das schwarze Loch doch wieder zu einem glücklichen Mitglied der Gästeschar im Café zur Himmelskuh zu machen. 

Sternschnuppen und andere Sterne zeichneten dann noch wunderbare Sternbilder an den Nachthimmel, damit die Menschen, die viele Jahrmillionen später auf der Erde leben würden, ihre Freude daran haben würden. 

Der inbrünstig singende Chor der Gräfin-Monika-Schule präsentierte die Lieder des Musicals unter Leitung von Musiklehrerin Grace Ciesla, die auch die Gesamtleitung des Konzertabends innehatte und sorgte mit den eingängigen Melodien sicher für den einen oder anderen Ohrwurm. 

Schulleiter Alexander Speh bedankte sich am Ende des Konzerts bei einer Vielzahl von Menschen, die zum Gelingen des Konzerts beigetragen hatten: Neben den Schülerinnen und Schülern, den Lehrkräften und der Liveband waren dies vor allem sehr viele engagierte Eltern, die für Kostüme, Requisiten und Bühnenbau gesorgt hatten, aber auch Stadtverwaltung, Städtischer Bauhof und viele Technik- und Sachspender. 

Für das leibliche Wohl und viel Unterstützung im Vorfeld sorgte der Förderverein Gräfin-Monika-Schule e.V., sodass viele Gäste noch nach dem Konzert Zeit mit den Akteuren verbrachten und feierten. 

Den Reinerlös des Konzerts, der nach ersten Schätzungen ein sehr hoher dreistelliger, evtl. knapp vierstelliger Betrag ergeben wird, spenden die Kinder der Gräfin-Monika-Schule nach demokratischer Abstimmung an den Tierschutzverein Bad Saulgau e.V. 

Fotoserien

Konzert 2024 "Leben im All" (DI, 02. Juli 2024)

Bilder vom Jahreskonzert 2024 ("Leben im All")

Urheberrecht:

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 02. Juli 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Termine

Nächste Veranstaltungen:

17. 07. 2024

 

19. 07. 2024

 

23. 07. 2024